Aktuelles  |   Neuheiten  |   Wir über uns  |   AGB's  |   Login  |   Home  |



Bücherkatalog
Grafik Bilder Fotografie
Edition Kaleidoskop
Ferienhaus
Links
Kontaktformular

Hans Gantert neue Radierungen

 

Biografische Daten: 1934 - 2004 Geboren in Freiburg/Breisgau und Ende 2004 in Zürich verstorben.

Ausbildung: Schulen und Lehre als Schriftenmaler/Grafiker in Konstanz, Kunsthandwerkschule in Bonndorf; Hochschule für bildende Künste in Hamburg; Ecole des Beaux-Arts in Genf; Kunstgewerbeschule und Universität Zürich.

Zur Finanzierung der Ausbildung immer wieder Tätigkeit als Gebrauchsgrafiker, freiberuflich und in Anstellung. 1968 Diplom für das höhere Lehramt in Zeichnen und Kunstgeschichte, arbeitet bis zu seiner Pensionierung als Lehrer an der Kantonsschule Rämibühl Zürich, Lehrbeauftragter an der Schule für Gestaltung Luzern, Dozent an der Volkshochschule Zürich. Parallell dazu künstlerische Tätigkeit mit dem Schwerpunkt grossformatige Zeichnung und Druckgrafik, daneben Malerei, Plakat und Wandbild.

Werke besitzen die Eidgenossenschaft, Stadt und Kanton Zürich sowie die grafischen Sammlungen der ETH und des Kunsthauses Zürich.

Kunst im öffentlichen Raum: Wandbilder in der Kant. Landwirtschaftsschule Strickhof, Eschikon/Lindau

Zusammen mit Hans Gantert gibt das Buchantiquariat KALEIDOSKOP eine Kassette mit dem Titel «ORBIS PICTUS» heraus. Diese enthält 100 Blätter der neuesten Arbeiten. Alle Radierungen wurden von Hans Gantert eigenhändig gedruckt und signiert. Auflage 10 Kassetten. Preis: CHF 3'000.-

Bestellung: info@kaleidoskop2000.ch


Ausstellungen (Auswahl):

Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland. Vertreter der Schweiz an zahlreichen internationalen Ausstellungen, z. B. Exposition internationale des Arts plastiques in Belgrad (1977)

I. - III. Biennale der Schweizer Kunst, «Ersatzlandschaften» im Kunsthaus Zürich (1981)

Kunstmuseum Olten (2001)

Verschiedene Gruppen- und Einzelausstellungen in Privatgalerien:

Urania, Baumberger, Vogtei Herrliberg

Das Zeichnen nach der Natur ist der Ausgangspunkt im Schaffen von Hans Gantert. Nicht in idealisierender Art, sondern mit beinahe wissenschaftlicher Genauigkeit zeichnet und radiert er Pflanzen und Tiere. Aus künstlerischer Sicht interessierte ihn mehr das Fremde, das der Einfühlung und Identifikation eher Widerstand entgegensetzt. Daraus sind die bekannten Zyklen Kröten, Frösche, Echsen, Insekten und Wildschweine entstanden. Bei den neuesten Radierungen, ausgehend von einfachsten organischen Formen, entwickeln sich, gleichsam mutierend, archaisch gewachsene Strukturen, die wiederum an natürliche Vorbilder erinnern. Standen früher eher grossformatige Werke im Zentrum seines Schaffens, so sind es diesmal ausschliesslich kleinere Blätter. Die grafischen Techniken Radierung, Mezzotinto und Aquatinta eignen sich hervorragend zur künstlerischen Umsetzung, verlangen aber viel handwerkliches Geschick und Erfahrung. Die Helligkeitsabstufungen eines Blattes können nur erreicht werden, wenn sowohl beim Ätzen der Druckplatte, deren Einfärbung und Blankwischen ganz sorgfältig gearbeitet wird. Exzellentes Handwerk, gepaart mit künstlerischem Gespür, ermöglicht es Hans Gantert solche Kleinkunstwerke entstehen zu lassen.

  2016 © Buchantiquariat & Originalgrafik | Dangelstrasse 15, 8038 Zürich | Telefon 044 481 04 20 | Fax 044 481 04 20 | E-Mail »
  (leer)